FAQs


Heute eine Übersicht der uns aktuell vorliegenden Pistolen.

Wie bereits im Artikel zuvor beschrieben gibt es 3 Anschlussarten.

  • Verschraubter Schlauch
  • Schlauchbefestigung mit schwarzer U-Klammer
  • Quick Connect Anschluss

Kärcher Hochdruck Pistolen

Ganz Links ist die Pistole mit dem verschraubten Schlauch abgebildet. Daneben, von Links die zweite, ist die Pistole mit der U-Klammerbefestigung dargestellt. Achtung auch hier gibt es zwei Varianten. Zu sehen ist die, wo der Schlauch vor der Hand eingesteckt wird. Die andere Variante wird von unten, also unter dem Handballen, eingesteckt und seitlich mit der U-Klammer gesichert.

Ab der dritten Pistole von Links sind die Modelle mit Quick Connect Anschluss dargestellt. Die ganz Rechte ist die aktuell Version (Juli 2017). Deutlich zu sehen, dass diese ein ganzes Stück länger ist, was das Arbeiten erleichtert und es nicht mehr so oft nötig ist die Verlängerung ein zu setzen. Auch schön zu sehen ist die Veränderung des Winkels zwischen Handgriff und aufgesteckten Zubehör. Dies schont bei Drücken des Auslösers das Handgelenk.

Eins haben alle Pistole gemeinsam, sie lassen sich alle aufschrauben um ggf. Dichtungen tauschen. Alle anderen Bauteile lohnen sich nicht aus Kostengründen.

Hier noch die Tabelle bis zu welchen Druck und Temperatur die Pistolen ausgelegt sind. Von Links nach Rechts:

  1. max. 120bar und 40°C
  2. max. 160bar und 60°C
  3. max. 140bar und 40°C
  4. max. 120bar und 40°C
  5. max. 120bar und 40°C
  6. max. 180bar und 60°C

Der max. bar Wert ist dem Gerät zu entnehmen. Typenschild unter dem Gerät. Die Gradzahl °C stellt die Höchsttemperatur des Zulaufwassers dar.

Uns bekannt Kärcher Ersatzteilnummer:

(1. Pistole von Links) Pistole nur für Ersatz 96

4.775-264.0

(2. Pistole von Links) G 160 Pistole

2.641-959.0

(3. Pistole von Links nur ohne Softgrip) G 160 Q Pistole Quick Connect

2.642-172.0

(4. Pistole von Links) G 120 Q

4.775-830.0

(5. Pistole von Links) G 120 Q Full Control

2.643-823.0

(6. Pistole von Links) G 180 Q Pistole Quick Connect

2.642-889.0

Ohne Abbildung

G 145 Q Full Control 2.643-634.0

G 180 Q Full Control Plus Pistole 2.643-824.0

Ersatzpistole 2.641­202.0

Pistole nur für Ersatz -Karcher 99 9.001-125.0

Und nun noch eine kleine Vorschau auf unsere folgenden Themenbereiche die wir in den kommenden Wochen beschreiben werden:

  • Hochdruckschlauch Anschlüsse
  • Adapter
  • Geräte
  • Zubehör wie Lanzen und Bürsten
  • Verlängerungen
  • Reparatur des Hochdruckreinigers


Mein Hochdruckreiniger baut keinen Druck auf und schaltet ab....

- bekommt der HD Reiniger ausreichend Wasser? Prüfen Sie die Wasserleitung

- Ist der Filter frei von Schmutz? Entfernen Sie den Filter, reinigen Sie diesen und setzen ihn wieder ein

Hochdruckreiniger baut keinen Druck auf

Aus meinem Hochdruckreiniger läuft Wasser raus....

Wenn Wasser ausläuft, ist ein Bauteil gerissen im Inneren. Die Bauteile reißen, wenn das Gerät Frost abbekommen hat. Wasser dehnt sich aus und das Bauteil platzt auf. Je nach defekten Bauteil kann dies einfach ausgetauscht werden. Wobei der Steuerkopf und der Zylinderkopf die teuersten Bauteile sind. Ist nur einer der Anschlüsse, Abgang oder Zulauf, defekt sind diese bei den meisten Geräten die günstigeren Ersatzteile.

Mein Hochdruckreiniger Pulsiert....

das Gerät pulsiert, wenn ein Ventil hängt oder defekt ist. Dies kann im Steuerkopf sein oder im Zylinderkopf. Manchmal kann der Defekt behoben werden, wenn alles gründlich gereinigt wird. Hierbei sollten man alle Dichtungen auf beschädigungen prüfen und ggf. tauschen.

Punktstrahl aus der Dreckfräse....

Die Dreckfräse wird auch Rotordüse, Fräse, Strahlrohr oder Lanze genannt. Kommt hier nur ein Punktstrahl raus, sollten folgende Punkte geprüft werden...

- bekommt der HD Reiniger ausreichend Wasser?

- ist der Wasserfilter am Wassereingang frei von Verschmutzungen? siehe oben

- mit einer Büroklammer den Kopf der Rotordüse frei stechen

- den Kopf abschrauben und schauen, ob grobe Verschmutzungen sich darin befinden und ggf. mit klarem Wasser reinigen

Kann mit diesen Maßnahmen keine Abhilfe geschaffen werden, wird eine neue Rotordüse fällig.

Pistolen Schlauchanschlüsse und Bajonettanschluss....

Es gibt 3 verschiedene Anschlüsse zwischen Schlauch und der Kärcher Pistole die in den letzten 30 Jahren auf den Markt gebracht wurden.

1. Der Schlauch ist in der Pistole verschraubt. (Ca. 1988 bis 1999)

Pistole mit verschraubtem Hochdruck Schlauch
 

2. Der Schlauch wird eingesteckt und mit einer schwarzen U-Klammer befestigt. Diese gibt es in 2 Ausführung. Einmal wird der Schlauch von unten, am Handballen, befestigt und einmal wo der Schlauch vor der Hand befestigt wird. (Ca. 2000 bis 2014)

Pistole mit U Klammer

3. Der Quick Connect Verschluss. Auch hier in mindestens 4 Varianten. (ab ca. 2014 bis ..... )

Hier sind die Quick Connect Anschlüsse alle identisch und unterscheiden sich nur darin, wo der Schlauch an der Pistole angeschlossen wird.

 

Die Ersatz Pistole ab 2017, das rechte Bild, ist ca. 13cm länger und soll so einen Teil des Verlängerungsrohrs ersetzen. Durch die Länge ist auch das Arbeiten mit den Zubehörteilen angenehmer.

Hier gibt es passende Adapter von U-Klammer auf Quick Connect:

Allgemeine Unterschiede:

Druck

Alle Pistolen Unterscheiden sich in der maximalen Druckbelastung, je nach Größe des Kärcher Hochdruckreiniger. Also zwischen 100bar bis max. 180bar.

Bajonett Anschluss

Der Bajonettverschluss ist der am vorderen Teil jeder Pistole wo das jeweilige Zubehör angeschlossen wird.

Bei der Pistolenvariante wo der Schlauch verschraubt ist, passende nicht mehr alle Zubehör Teile, da der Anschluss an dem Zubehör zu kurz ist, um die 90° Drehung in der Pistole zu machen.

Alte Kärcher Pistole Schlauch verschraubt